Chronologische Phasen

Wie auch neueste Funde bestätigen, bestand Amyklai schon seit dem Frühhelladikum. Abgesehen von einem Bruch am Ende der mittelhelladischen Periode, war der Ort bis in das 11. Jh. v. Chr. bewohnt. Die Bedeutung Amyklais als späthelladische IIIB-C Siedlung liegt allerdings besonders im Nachweis der Existenz eines spätmykenischen Kultbetriebs. Die Bevölkerungszunahme der Siedlung wird neben Fragmenten von handgefertigten oder auch auf der Drehscheibe produzierten Tierdarstellungen auch von einer großen Anzahl von Terrakottafiguren im PSI-Typus sowie von einem zu dieser Zeit eingerichteten Heiligtum bezeugt. Der Bruch zwischen dem spätbronzezeitlichen und dem früheisenzeitlichen Lakonien wird nicht nur durch die Stratigraphie am Amyklaion veranschaulicht, sondern besonders auch durch die stilistische Einordnung der protogeometrischen Keramik Lakoniens allgemein. Eine konkrete Datierung der dorischen Besiedlung der Ebene Spartas bleibt dennoch offen. Nach Ingrid Margreiter und Brigitte Eber weisen archäologische und philologische Indizien jedoch auf einen terminus post quem um ca. 950 v. Chr. hin. Die Wichtigkeit von Amyklai im früheisenzeitlichen Lakonien wird u. a. auch durch die Erwähnung des Ortes in den homerischen Schiffskatalogen (Il. 2584) demonstriert. Zwischen 950 v. Chr. und Mitte des 8. Jhs. v. Chr., dem Datum also der Assimilation Amyklais in das Stadtgebiet Spartas, ist es dennoch geradezu unmöglich, sich ein allgemeines Bild von den Geschehnissen in Sparta und Lakonien zu machen. Lediglich die Fundkontexte legen die Hypothese nahe, dass zwischen Sparta und Amyklai die kulturellen Unterschiede phasenweise aufgehoben wurden. Eine abstrakte Interpretation der archäologischen Beweise und literarischen Quellen führt zur weiteren Annahme, dass (wie auch der Großteil des ‚dorisierten‘ Lakoniens) Amyklai um ca. 750 v. Chr. durch Teleklos als fünfte Obe dem Synoikesmos Sparta einverleibt wurde und dadurch eine neue politische Identität bekam.


Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License